Lied der Woche

Mit dem "Lied der Woche" veröffentlichen wir jede Woche ein neues Lied aus unserer Reihe "Der ganze Hugo Wolf" auf unseren Plattformen (Youtube, Facebook) sowie auf unserer Webseite www.ihwa.de. Ergänzt wird der musikalisch-visuelle Genuss um Informationen rund um dieses Lied von Hugo Wolf, sodass hier nach und nach eine umfassende und informative Mediathek der Lieder unseres Namenspatrons entsteht. Wir wünschen viel Freude damit!

(Alle "Lieder der Woche" wandern auch in unsere Mediathek und können HIER gerne immer wieder angeschaut werden!)

LIED DER WOCHE 47

Wer sein holdes Lieb verloren

Konstantin Ingenpaß (Bariton)
Hyun-hwa Park (Klavier)


Das Video entstand im Rahmen des Internationalen Wettbewerbs für Liedkunst Stuttgart 2020 (2. Runde) am 1. Oktober 2020 im Konzertsaal der Musikhochschule Stuttgart.

LIEDTEXT:
Wer sein holdes Lieb verloren,
Weil er Liebe nicht versteht,
Besser wär’ er nie geboren.

Ich verlor sie dort im Garten,
Da sie Rosen brach und Blüten.
Hell auf ihren Wangen glühten
Scham und Lust in holder Zier.
Und von Liebe sprach sie mir;
Doch ich größter aller Toren
Wusste keine Antwort ihr –
Wär’ ich nimmermehr geboren.

Ich verlor sie dort im Garten,
Da sie sprach von Liebesplagen,
Denn ich wagte nicht zu sagen,
Wie ich ganz ihr eigen bin.
In die Blumen sank sie hin;
Doch ich größter aller Toren
Zog auch davon nicht Gewinn –
Wär’ ich nimmermehr geboren!

TEXTDICHTER: Emanuel von Geibel (1815–1884) nach Anonymus


KOMPOSITIONSJAHR: 1889


INFOTEXT von Susan Youens (deutsche Übersetzung: IHWA):
Da die Einleitung des Klaviers im Klagelied Wer sein holdes Lieb verloren eng um eine einzelne Tonhöhe kreist, hören wir bereits deutlich die Verzweiflung heraus. Eine Frau, die der Sänger liebte, hat ihre Sehnsucht nach ihm im Garten der Liebe gestanden, aber er, der die Liebe nicht versteht, hat sie nicht erwidert; nun ruft er immer wieder aus: »Wär’ ich nimmermehr geboren!«, zu absteigender Chromatik, die schon Jahrhunderte vor Wolf ein Sinnbild für Gram und Trauer war. Andere haben dieses Lied als halb-komische jugendliche Selbstdramatisierung interpretiert, ich aber höre hier die bittere Erfahrung heraus, die jemanden gelehrt hat, seine Naivität abzulegen.

As the piano introduction to the lament Wer sein holdes Lieb verloren circles tightly around a single pitch, we hear anguish already in evidence. A woman the singer loved has confessed her desire for him in the garden of Love, but he, not understanding love, did not respond; now, he cries out over and over again, "If only I had never been born," to descending chromaticism emblematic of grief centuries before Wolf. Others have performed this song as semi-comic adolescent self-dramatizing, but I hear bitter experience schooling someone now no longer naive.

upcoming
April 2021
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Gallery
Follow Us