Lied der Woche

LIED DER WOCHE 24

Mit dem "Lied der Woche" veröffentlichen wir jede Woche ein neues Lied aus unserer Reihe "Der ganze Hugo Wolf" auf unseren Plattformen (Youtube, Facebook) sowie auf unserer Webseite www.ihwa.de. Ergänzt wird der musikalisch-visuelle Genuss um Informationen rund um dieses Lied von Hugo Wolf, sodass hier nach und nach eine umfassende und informative Mediathek der Lieder unseres Namenspatrons entsteht. Wir wünschen viel Freude damit!

(Alle "Lieder der Woche" wandern auch in unsere Mediathek und können HIER gerne immer wieder angeschaut werden!)

Das Video entstand im Rahmen der Reihe "Der ganze Hugo Wolf" am 23. März 2017 im Weißen Saal, Neues Schloss Stuttgart (Der ganze Hugo Wolf V)

LIEDTEXT
Rosenzeit! wie schnell vorbei,
Schnell vorbei
Bist du doch gegangen!
Wär mein Lieb nur blieben treu,
Blieben treu,
Sollte mir nicht bangen.

Um die Ernte wohlgemut,
Wohlgemut
Schnitterinnen singen.
Aber, ach! mir kranken Blut,
Mir kranken Blut
Will nichts mehr gelingen.

Schleiche so durchs Wiesental,
So durchs Tal,
Als im Traum verloren,
Nach dem Berg, da tausendmal,
Tausendmal
Er mir Treu geschworen.

Oben auf des Hügels Rand,
Abgewandt,
Wein ich bei der Linde;
An dem Hut mein Rosenband,
Von seiner Hand,
Spielet in dem Winde.

TEXTDICHTER: Eduard Mörike (1804–1875)

KOMPOSITIONSJAHR 1888

INFOTEXT von Susan Youens (deutsch: Sharon & Harald Krebs):
Im Jahre 1830 schrieb der 26-jährige Mörike sein erstes bedeutendes Prosawerk: den romantischen Künstlerroman "Maler Nolten" (er erschien zwei Jahre später im Druck). Die Titelfigur ist mit zwei jungen Frauen verwickelt, die beide ihren Verstand verlieren: die Zigeunerin Elisabeth und des Försters Tochter Agnes, ein Bild einer Hysterikerin, die erst anfängt zu singen, als ihr Sturz in den Wahnsinn beginnt. Beide der weiblichen Figuren entsprangen einem prägenden Ereignis in Mörikes Leben: seiner Liebesbeziehung in den Jahren 1823-24 zu einer geistig gestörten, verarmten und schönen Schweizerin namens Maria Meyer. Er stieß sie aus seinem Leben, konnte sich aber nie überzeugen, recht gehandelt zu haben; in seinen glühendsten Gedichten spricht er sich schuldig ohne jegliche Sühnungsmöglichkeit. Der Roman enthält viele eingefügte Gedichte, die Wolf alle mit Musik versah, darunter auch das ergreifende „Rosenzeit, wie schnell vorbei“ oder „Agnes.“ Für dieses herzzerbrechende Lied entwirft Wolf Harmonien deren Krümmungen – es ist dies eine ungewisse, wechselvolle, herbe Klangwelt – den sich haltlos ausbreitenden Wahnsinn verkünden. Wolfs Rhythmen ahmen das eintönige Sich-hin-und-herschaukeln der geistig Gestörten nach. In Mörikes einziger Gedichtsammlung erscheint dieses Gedicht zwar als Einzelstück, aber ich bin mir gewiss, dass Wolf auch die Novelle kannte.

In 1830, the twenty-six year-old Mörike completed his first major work of prose: the “Romantic artist-novel” "Maler Nolten", published two years later. The title character is involved with two young women, both of whom go mad: the gypsy Elisabeth and the forester’s daughter Agnes, a portrait of a female hysteric who only begins to sing as she starts her descent into madness. Both characters were born of a determinative event in Mörike’s life: his love affair in 1823-24 with a mentally disturbed, poverty-stricken, and beautiful Swiss vagrant named Maria Meyer. He cast her out of his life, but he could never convince himself that his actions were right and in his most incandescent poems, he judges himself guilty beyond reparation. The novel is full of inset-songs, all of which Wolf set to music, including the poignant “Rosenzeit, wie schnell vorbei,” or “Agnes.” For this heart-breaking song, Wolf devises harmonies whose warping---this is an ambiguous, shifting, sour pitch-world---tells of encroaching madness, while his rhythmic patterns mimic the monotonous rhythmic rocking of the mentally ill. This poem is included as a separate item in Mörike’s sole poetic anthology, but I am convinced that Wolf knew the novel as well.

upcoming
Juli 2020
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Gallery
Follow Us