IHWA-Liedbühne

Herzlich willkommen auf unserer Online-Liedbühne! In Zeiten, da keine Konzerte veranstaltet werden dürfen und das Publikum nicht zum Lied in den Konzertsaal kommen kann, kommt das Lied eben zum Publikum nach Hause! - In den folgenden Wochen bis zum (hoffentlich baldigen) Ende dieser Ausnahmesituation zeigen wir hier regelmäßig Konzert-Aufzeichnungen und viele kleine Extras rund um das Lied! 

Nach  dem Ausflug ins Wettbewerbsjahr 2016 kommt hier nur das Preisträgerkonzert des Internationalen Wettbewerbs für Liedkunst Stuttgart 2018 mit Mikhail Timoshenko & Elitsa Desseva, Alex Rosen & Michał Biel, Klaudia Tandl & Gisela Jöbstl sowie Irina Jae-Eun Park & Dokyung Han. (Sie sehen hier eine YouTube-Playlist mit insgesamt 5 Einzelvideos. Klicken Sie auf dieses Symbol  Download oben rechts im Bild, um alle Videos der Playlist angezeigt zu bekommen.)

LIED EXTRA

Unser "Extra" auf der Liedbühne - kleine Liedgeschenke von Freunden und Partnern der Hugo-Wolf-Akademie für Sie, unser Publikum, und für alle Liedfreunde! 

Heute gibt es ein ganz besonderes Liedgeschenk von unserem "Professional Troubadour" Bryan Benner, der exklusiv für unsere Liedbühne ein neues Lied von Hugo Wolf à la Troubadour bearbeitet hat: "Morgentau" aus den "Sechs Liedern für eine Frauenstimme", das nun freilich von einer Männerstimme mit Gitarre vorgetragen wird.  Wir wünschen viel Vergnügen mit Bryan Benner und Hugo Wolf: "Der Frühhauch hat gefächelt / Hinweg die schwüle Nacht, / Die Flur holdselig lächelt / In ihrer Lenzespracht; / Mild singt vom dunkeln Baume / Ein Vöglein in der Früh, / Es singt noch halb in Traume / Gar süße Melodie. // Die Rosenknospe hebet / Empor ihr Köpfchen bang, / Denn wundersam durchbebet / Hat sie der süße Sang; / Und mehr und mehr enthüllet / Sich ihrer Blätter Füll', / Und eine Träne quillet / Hervor so heimlich still." (Aus einem alten Liederbuche) 

Und noch ein ganz wunderbares und dieses Mal sehr temperamentvolles Liedgeschenk: Die Mezzosopranistin Anna Alàs i Jové und der Pianist Alexander Fleischer, die vor zehn Jahren beim  Internationalen Wettbewerb für Liedkunst gewannen, mit einer von Manuel de Fallas  "Siete canciones populares españolas". "Polo" ist ein spanischer Temperamentsausbruch, in dem eine verschmähte Geliebte auf Rache an einem untreuen Liebhaber sinnt: "Ich trage, ach, einen Kummer in meinem Herzen, / Über den ich, ach, mit niemandem sprechen werde! // Verflucht sei die Liebe, ach, verflucht! / Und der, ach, der mich dies lehrte!" - In diesem Lied hat de Falla die Seele seiner Heimat Andalusien eingefangen – das ist Flamenco pur! Olé!

Kalender

upcoming
April 2020
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30