Website drucken

Pressekontakt

Magdalena Deigendesch
Internationale Hugo-Wolf-Akademie
presse@ihwa.de
Tel.: +49 (0) 711 - 22 11 77
www.ihwa.de


 

 

 

Neue Saison der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie: Facettenreiches Kunstlied

20.07.2018, Internationale Hugo-Wolf-Akademie

Mit einem besonderen Auftakt startet die Hugo-Wolf-Akademie in die Liedsaison 2018/19: Der 11. Internationale Wettbewerb für Liedkunst Stuttgart, der vom 18. bis 23. September stattfindet, sorgt für ein Gipfeltreffen des Kunstlieds. Die Reihe der Galeriekonzerte in der Staatsgalerie präsentiert Künstlerinnen und Künstler, die bereits einen internationalen Rang innehaben. Darüber hinaus wird auch unter neuer Intendanz der Staatsoper Stuttgart die langjährige Zusammenarbeit in der Reihe der Liedkonzerte fortgesetzt.

 

Der ganze Hugo Wolf VII – Nacht und Träume

30.05.2018, Internationale Hugo-Wolf-Akademie

Die siebte Auflage der Reihe „Der ganze Hugo Wolf“ widmet sich dem Thema „Nacht und Träume“, das sich durch Wolfs ganzes Liedschaffen zieht. Mezzosopranistin Hagar Sharvit, Bariton Matthias Winckhler und Pianist Ammiel Bushakevitz sind am Samstag, den 23. Juni 2018 um 19.30 Uhr im Paul-Lechler-Saal des Hospitalhofs Stuttgart mit Wolfs Vertonungen von unter anderem Mörike, Goethe, Eichendorff, Reinick und Heine zu erleben.

Christina Landshamer, Andrè Schuen und Daniel Heide im 5. Galeriekonzert

11.04.2018, Internationale Hugo-Wolf-Akademie

Gemeinsam mit der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie lädt sich die in Stuttgart lebende Sopranistin Christina Landshamer das Lied-Duo Andrè Schuen und Daniel Heide ein, um Robert Schumanns Liedkunst zu feiern. Am Sonntag, den 6. Mai 2018 sind die Künstler um 18.00 Uhr im Vortragssaal der Staatsgalerie Stuttgart u.a. mit den Myrthen op. 25 zu erleben. Diesen Zyklus betten sie in seiner selten aufgeführten originalen, als Wechselgesang konzipierten Gestalt in ein reines Schumann-Programm ein, mit dem sie am 1. Mai 2018 bereits bei der Schubertiade in Hohenems zu hören sein werden.

 

In der Fremde – 6. Liederabend der Reihe „Der ganze Hugo Wolf“

21.03.2018, Internationale Hugo-Wolf-Akademie

Auch in dieser sechsten Auflage von „Der ganze Hugo Wolf“ kehren Künstlerinnen und Künstler nach Stuttgart zurück, die als Preisträger aus dem Internationalen Wettbewerb für Liedkunst Stuttgart hervorgegangen sind. Sopranistin Carine Tinney (3. Preis 2014), Mezzosopranistin Marie Seidler (3. Preis 2014), Bariton Andreas Beinhauer (3. Preis 2012) und Pianist Markus Hadulla (Sonderpreise 1994) widmen sich am Samstag, den 14. April 2018 um 19.30 Uhr im Paul-Lechler-Saal des Hospitalhofs Stuttgart dem tiefromantischen und gleichzeitig hochaktuellen Thema des „Fremdseins“ in Hugo Wolfs Liedern.

Sonderkonzert: Preis der deutschen Schallplattenkritik 2017

05.03.2018, Internationale Hugo-Wolf-Akademie

Mit ihrer CD „Hanns Eisler: Lieder Vol. 1. Songs und Balladen 1929‒1937“ gewannen Bariton Holger Falk und Pianist Steffen Schleiermacher den Jahrespreis der deutschen Schallplattenkritik 2017. Nun bringt das Lied-Duo Eislers Werke am Sonntag, den 25.03.2018 um 18.00 Uhr im Paul-Lechler-Saal des Hospitalhofs Stuttgart ins Konzert, in dessen Rahmen auch die Verleihung des renommierten Preises an die beiden Künstler erfolgt. Überreicht wird dieser von Frau Dr. Eleonore Büning, 1. Vorsitzende des Preis der deutschen Schallplattenkritik e.V.. Die CD ist der Start des Projekts „Hanns Eisler: A collection of songs“, eine insgesamt vierteilige Eisler-Edition des Duos Falk/Schleiermacher, deren zweiter Teil im Herbst 2017 erschien.

IHWA goes Schule - Musikvermittlungsprojekt zu Franz Schubert

01.03.2018, Internationale Hugo-Wolf-Akademie

Education wird auch bei der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie groß geschrieben. Im Rahmen des Spiegelkonzerts mit Liedern von Franz Schubert, das am Mittwoch, den 07.03.2018 um 19.30 Uhr im BIX Jazzclub in Stuttgart zu erleben ist, bringen die Künstler Johannes Held (Bariton), Bryan Benner (Sänger und Gitarrist) und Daniel Beskow (Klavier) das Konzertformat in Schulen und schaffen damit für Jugendliche einen besonderen Zugang zum Komponisten und seinen Werken.

Lied goes Jazzclub! Spiegelkonzert Franz Schubert

14.02.2018, Internationale Hugo-Wolf-Akademie

Der Sindelfinger Bariton Johannes Held hat gemeinsam mit dem Wiener Gitarristen und Sängerkollegen Bryan Benner ein Programm entworfen, das Lieder von Franz Schubert in den Club holt: Bryan Benner übersetzt die Texte ins Englische und arrangiert die Werke für Gitarre, Johannes Held und Pianist Daniel Beskow bringen die Lieder in ihrer Originalgestalt zu Gehör. In diesem Spiegelkonzert, das am Mittwoch, den 07.03.2018 um 19.30 Uhr im BIX Jazzclub in Stuttgart zu erleben ist, stehen sich einige von Schuberts Lied-Kompositionen in zwei verschiedenen Interpretation gegenüber. Darüber hinaus führen die Künstler mit Gedanken zum Programm, kleinen Anekdoten und Geschichten zu den Liedern durch den Abend und bieten eine bereichernde Mischung.
 

Brenden Gunnell und Marcelo Amaral im 3. Galeriekonzert

31.01.2018, Internationale Hugo-Wolf-Akademie

„Ich sehe mich selbst als singenden Schauspieler“, hat sich der Tenor Brenden Gunnell vor einiger Zeit selbst beschrieben und stellt sich nun im 3. Galeriekonzert der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie dem Stuttgarter Liedpublikum vor. Am Donnerstag, den 22. Februar 2018 um 19.30 Uhr präsentiert er zusammen mit Pianist Marcelo Amaral im Vortragssaal der Staatsgalerie Stuttgart Werke von Gustav Mahler, Erich Wolfgang Korngold und Benjamin Britten. Gerade diesem Komponisten fühlt sich Brenden Gunnell besonders verbunden und ist zu einem seiner gefragtesten Interpreten der jüngeren Zeit geworden.
 

Programm- / Besetzungsänderung 7. Januar 2018

03.01.2018, Internationale Hugo-Wolf-Akademie

Für das Konzert am 7. Januar 2018 um 18.00 Uhr im Konzertsaal der Musikhochschule Stuttgart hat sich kurzfristig eine Programm- und Besetzungsänderung ergeben, da die Pianistin Fiona Pollak aus gesundheitlichen Gründen das Preisträgerkonzert leider nicht spielen kann. Der Tenor Ilker Arcayürek wird mit dem Pianisten Marcelo Amaral Franz Schuberts Winterreise aufführen. Die beiden Künstler haben dieses Werk erst kürzlich für die BBC aufgenommen.